Mitarbeiter

Benefits für Mitarbeiter – mit steuerfreien Leistungen zu zufriedenen Mitarbeitern

Die Gesellschaft befindet sich in einem demografischen Wandel. Die Geburtenraten sinken und die Menschen werden immer älter. Schon heute spürt die Wirtschaft die Auswirkungen dieses Wandels auf die Arbeitswelt: ein allgemeiner Mangel an Fachkräften durch Branchen hinweg. Ein Mangel, der in den nächsten Jahren noch deutlicher zu werden scheint. Die heute kostbaren Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt werden hart umkämpft. Unternehmen entwickeln Strategien, um sich als potentiellen Arbeitgeber attraktiver zu machen und bestehende Mitarbeiter an sich zu binden. Eine bewährte Strategie sind die Benefits, die Unternehmen helfen, ihre Attraktivität zu steigern und sich gegen die Konkurrenz durch zu setzten. Benefits sind Zusatzleistungen, die das Unternehmen den Mitarbeitern freiwillig bietet, um Wertschätzung zu vermitteln und die Motivation zu steigern.

Was sind Benefits für Mitarbeiter?

Wie der Name schon andeutet (Benefits (engl.) = Vorteile/Leistungen (dt.)), sind Benefits (fachlich: Fringe Benefits) im Unternehmenskontext alle freiwilligen, betrieblichen Leistungen, die den Mitarbeitern zusätzlich zu ihrem Gehalt geboten werden. Mögliche Zusatzleistungen reichen von Versicherungen, über Kinderbetreuung, Bildung, Gesundheit, bis zum Feel-Good-Management.

Ziel dieser Leistungen ist die Steigerung der Arbeitgeberattraktivität, der Zufriedenheit der Mitarbeiter und folglich deren Motivation, sowie die Bindung an das Unternehmen. Um konkurrenzfähig und interessant für den Arbeitsmarkt zu sein, sind verschiedene Benefits in vielen Unternehmen schon längst Standard. Dabei geht es vor allem um den Aufbau einer prägnanten Arbeitgebermarke, die im Vergleich mit konkurierenden Unternehmen als Alleinstellungsmerkmal fungiert und ihnen damit den nötigen Vorsprung verleiht, sich auf dem umkämpften Arbeitsmarkt zu behaupten.

Welche Benefits wünschen sich Mitarbeiter?

Zusätzlich zu einem attraktiven Gehalt gibt es für Unternehmen viele Benefits, die sich Mitarbeiter wünschen. Einer aktuellen Umfrage des Bewertungsportals Kununu zu Folge gehen die Vorstellungen der Prioritäten von Unternehmen und Mitarbeitern dabei jedoch weit auseinander. Während Arbeitgeber eher Parkplätze und freie Internetnutzung als wichtig erachten, wünschen sich die Arbeitnehmer vor allem flexible Arbeitszeiten und eine Absicherung im hohen Alter.

Fast alle Umfragen sind sich beim Ranking der beliebtesten Benefits jedoch einig:

  1. Betriebliche Altersvorsorge (95%)

  2. Flexible Arbeitszeiten (92%)

  3. Weiterbildungsangebote (88%)

  4. Mobilitäts-Zuschüsse (74%)

  5. Gesundheitsvorsorge (69%)

  6. Firmenwagen (68%)

  7. Essenszuschüsse (68%)

  8. Personenversicherungen (46%)

  9. Kinderbetreuung (39%)
  10. Gutscheine/Vergünstigungen (32%)

Vorteile von Mitarbeiterbenefits

Die Nutzung von Benefits in der Personalwirtschaft hat sich bewehrt. Immer mehr Unternehmen setzen auf freiwillige Zusatzleistungen, um neue Talente für sich zu gewinnen und bestehende Teamdynamiken zu stärken.

Benefits bieten Unternehmen und Angestellten einige Vorteile. Laut einer aktuellen Umfrage von Stepstone geben 78% der Teilnehmer an, dass die Erwähnung von Benefits in der Stellenanzeige ihre Bereitschaft zum Bewerben erhöht. 72% der Personalmanager geben an, dass Benefits ein wichtiges Werkzeug für den Gewinn neuer Mitarbeiter sind.

Benefits sind freiwillige Zusatzleistungen. Unternehmen signalisieren mit ihnen eine Wertschätzung der Angestellten und ihrer Arbeit. Außerdem steigt durch Zusatzangebote das Image des Unternehmens auf dem Arbeitsmarkt. Auch auf die Zufriedenheit bestehender Mitarbeiter haben Benefits einen positiven Einfluss, sie fördern Produktivität und Motivation, letztendlich aber vor allem die langfristige Bindung des Mitarbeiters an das Unternehmen. Laut einer aktuellen Studie der Hochschule Pforzheim ist das Benefit-Management demnach das ideale Werkzeug für Unternehmen um dem steigenden Fachkräftemangel zu begegnen, Fehlzeiten zu mindern, ein positives Arbeitsklima zu fördern und ihr Personal langfristig an sie zu binden. Benefits haben außerdem auch einen monetären Vorteil für Unternehmen. Betriebliche Zusatzleistungen werden steuerlich bezuschusst und sind mit den passenden Systemen schnell und unkompliziert einzurichten.

Steuerfreie Benefits für Mitarbeiter

Benefits lohnen sich jedoch nicht nur zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit, auch steuerlich bieten sie Unternehmen einige Vorzüge. Während alle Zusatzleistungen langfristige Investitionen ins Arbeitsklima darstellen, sind einige Benefits steuerlich besonders interessant.
Für Gesundheitsmaßnahmen dürfen pro Mitarbeiter, pro Jahr 500 Euro lohn-steuerfrei investiert werden. Dazu gehören Sportprogramme, aber auch Hilfen zur Entspannung und Stressbewältigung.
Für viele Arbeitnehmer besonders attraktiv sind die Fahrtkostenzuschüsse. Ob langer oder kurzer Anfahrtsweg, alle Mitarbeiter profitieren, da die zusätzlichen Beträge frei eingesetzt werden können. Dabei sparen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Sozialabgaben.
Einen Schritt weiter denkt das Mobilitätsbudget. Mitarbeiter bekommen dabei pro Monat ein festes Budget, um allzeit mobil zu sein. Damit wird den Mitarbeitern absolute Flexibilität geboten. Wird der ÖPNV genutzt, sind auch diese Zuschüsse sozialabgabenfrei.
Ein beliebter Benefit sind für viele Mitarbeiter die Essens- und Verpflegungszuschüsse. Diese sind bis zu einem bestimmten Betrag steuerlich gefördert und abgabenfrei. Bis zu 6,57 Euro können pro Mitarbeiter, pro Arbeitstag so ausbezahlt werden.

Beispiele für Mitarbeiterbenefits

Unternehmen M versucht sich schon einige Jahre auf dem Arbeitsmarkt zu behaupten. Viele Konkurrenten bieten ausführliche Programme zur Gesundheit und Weiterbildung an. Die Geschäftsleitung setzt sich mit der Personalabteilung zusammen, um eine gewinnbringende Strategie zu entwickeln und das Unternehmen zukunftsfähig zu machen. Sie informieren sich über mögliche Veränderungen und sind sich schnell einig, dass Benefits die optimale Lösung sind. Sie führen Essenszuschüsse, ein Mobilitätsbudget und Lehrgänge ein. Für das Unternehmen bedeutet das zwar einen finanziellen Mehraufwand, dieser bleibt  jedoch abgabenfrei und verbessert die Strukturen der Firma nachhaltig. Bestehende Mitarbeiter bleiben dem Unternehmen erhalten und sind produktiver. Durch die attraktiven Benefits entscheiden sich viel mehr Fachkräfte für die freien Stellen und die verschiedenen Teams arbeiten motivierter zusammen. Eine Investition in die Zufriedenheit der Mitarbeiter sorgt am Ende nicht nur für weniger Krankheitsausfälle, sondern für mehr Umsatz, Konkurrenzfähigkeit und ein rundum besseres Arbeitsklima.

Mitarbeiterbenefits ganz bequem per App

Für viele Unternehmen stellen die steuerlichen Anforderungen ein großes Hindernis dar, Benefits einzuführen. Sie vermuten einen großen Aufwand und viel Arbeit in der Lohnbuchhaltung.
Mit billyard ist die Abrechnung ganz einfach. Egal ob Mobilität oder Verpflegung: die Mitarbeiter fotografieren ihre Belege und laden sie ganz einfach über die billyard App hoch. Das System analysiert den Beleg und berechnet sofort den steuerlichen Vorteil. Am Ende des Monats gehen alle Belege automatisch an das Lohnabrechnungsprogramm des Unternehmens, GoBD- und steuerkonform. Für Unternehmen und Mitarbeiter bedeutet das einen minimalen Aufwand für die vollen Steuervorteile.

Wenn auch sie erfahren wollen, wie sie die Vorteile von Benefits für sich nutzen können, kontaktieren sie uns. Weitere Informationen zu Mitarbeiter-Benefits mit billyard finden sie hier.

Zwei Mitarbeiterbenefits in einer App

Weitere Beiträge
Verpflegungszuschuss – der leckerste Mitarbeiter-Benefit

Verpflegungszuschuss – der leckerste Mitarbeiter-Benefit

Essen motiviert, macht glücklich und verbindet Menschen - auch am Arbeitsplatz. Mittagspausen werden heutzutage oft unterschätzt. Die Pausenzeit bietet eine gute Möglichkeit, sich mit Kollegen zu netzwerken und über aktuelle Projekte auszutauschen. Davon profitiert...

mehr lesen
Geldwerter Vorteil

Geldwerter Vorteil

Ein geldwerter Vorteil ergibt sich immer dann, wenn ein Mitarbeiter von seinem Arbeitgeber anstatt Geld eine Sachleistung als Lohn erhält. Eine solche Sachleistung kann vom Arbeitgeber seinen Mitarbeitern zusätzlich zum Gehalt, vergünstigt oder sogar kostenlos gegeben...

mehr lesen
Essensmarken – der Benefit für jedermann

Essensmarken – der Benefit für jedermann

Damit Arbeitgeber ihren Mitarbeitern die Arbeit schmackhaft und günstig gestalten können, gibt es Essenszuschüsse - in Form von Papier- oder digitalen Essensmarken - für Mahlzeiten. Abwechslungsreiches Essen macht glücklich und wirkt sich positiv auf die Motivation...

mehr lesen